was

schaust Du mich so an? Gefall ich Dir?
cropped-cropped-zwischenablage03.jpg
Du magst meine Augen, meinen Mund, die Perle in meinem Ohr?
Aber was weisst Du schon von mir? Was weisst Du, wer ich bin?
Was weisst Du von meinem Leben und meiner Sehnsucht,
von meiner Trauer und meiner Angst, von meiner Hoffnung und meiner Freude?

  • Würdest Du mich noch so anschauen, wenn Du wüsstest, dass ich Männer verachte, dass mich Männer noch nie interessiert haben, ja dass ich Männer hasse, weil sie mich so sehr verletzt haben.
  • oder vielleicht bin ich ja eine, die Männer braucht, um mich als Frau zu fühlen. Eine Verführerin, der ein einziger nicht genügen würde, weil sie ja alle nur das Eine wollen und darum so schrecklich langweilig sind.
  • vielleicht bin ich aber auch anspruchsvoll, suche den perfekten Mann: attraktiv, gebildet, charmant, selbstbewusst, erfolgreich… der ideale Vater für meine Kinder.
  • und was, wenn ich ihn schon gefunden habe? Wenn ich schon seit Jahren verheiratet bin mit einem Mann, der mir vertraut und dem ich vertraue, der mich anschaut und mir zuhört, der mit mir lacht, mit mir streitet und mit mir weint. Ein Mann, der mich schön macht, weil er mich schön findet und liebt, so wie ich bin.
  • und was, wenn dieser Mann gar kein Mann sondern eine Frau ist?
  • Und würdest Du mich immer noch so anschauen, wenn ich dir sagen würde, dass ich im Rollstuhl sitze, dass ich seit Jahren querschnittgelähmt bin oder an Multipler Sklerose leide?
  • oder wenn Du erfahren würdest, dass ich jeden Morgen fast eine Stunde brauche, um die Spuren der Tränen, des Alkohols und der schlaflosen Nächte aus meinem Gesicht wegzuschminken?
  • und wenn Du wüsstest, dass ich depressiv wäre, immer mal wieder in die Klinik müsste und nur dank starken Psychopharmaka einigermassen meinen Alltag bewältigen könnte?
  • und was, wenn ich ursprünglich nicht als Sie sondern als Er geboren worden wäre, mich als Mann aber einfach nie zurecht finden konnte?
  • Und was würdest Du sagen, wenn ich Dir verraten würde, dass ich von diesen Ausländern gestrichen die Nase voll habe, dass ich eine „sch…“ Angst habe und dass ich mich darum bei Pegida engagiere?
  • oder vielleicht bin ich ja selber eine Ausländerin, aus Russland, aus Polen. Woher weisst Du, ob ich gültige Papiere in meiner Tasche habe? Was weisst Du davon, wie ich meinen Unterhalt bestreite, wo und für wen ich tagsüber schufte, und wo und wie ich die Nacht verbinge? Du würdest sie mir nicht ansehen, diese „sch…“ Angst, die mich Tag und Nacht begleitet, die Angst nirgendwo dazu zu gehören und immer neu gedemütigt zu werden. Mit den Jahren habe ich gelernt, sie zu verbergen… auch vor mir selber.
  • Wie würdest Du damit umgehen, wenn ich an Gott glauben würde? Wenn ich Papst Franziskus genial fände, weil da einer endlich auch lebt, was das Christentum verkündet, die Liebe und Barmherzigkeit Gottes für alle Menschen, auch für mich mit all meinen Fehlern und Schwächen.
  • Würdest Du mich auch dann noch so ansehen, wenn ich Jüdin wäre, wenn ich lange Röcke und Strumpfhosen tragen würde, und wenn meine Haare, die Dir so gefallen, eine Perücke wären.
  • Oder wie wäre das für Dich, wenn ich Atheistin wäre? Wenn ich überzeugt wäre, dass das Leben keinen Sinn hat, dass es von den Gesetzten der Physik völlig bestimmt ist, dass Freiheit eine Illusion ist, dass Religion am Ursprung aller Gewalt steht und dass es letztlich nur darum gehen kann, den Moment zu geniessen und das beste aus dem Leben herauszuholen.

Nun, wenn Du erfahren möchtest, wer ich wirklich bin, dann leg Deine Vorurteile ab und beginn damit, all das Genannte für möglich zu halten. Wenn Du dann immer noch Lust hast zu erfahren, wer ich wirklich bin,
dann komm mit mir und sieh!

Und nur so nebenbei gefragt:
Wie würdest Du mich anschauen, wenn ich wüsste, wer Du wirklich bist?

Bild von Cotswoldcollections

Advertisements

15 Gedanken zu “was

  1. Die Frau auf deinem Titelbild, das du von Cotswoldcollections geholt hast, finde ich gar nicht schön. Ein Allerweltsgesicht, wie es Tausende von Models gibt, steril, austauschbar, nichtssagend. Ich stelle mir vor, dass du ganz anders bist. Aber leider ist es so: Männer gaffen immer, egal welche deiner „besonderen“ Eigenschaften stimmt oder erfunden ist.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für Deine Rückmeldung!
      Ich bin weitgehend einverstanden mit Dir, auch wenn ich dieses Model nicht uninteressant finde.
      Aber ersten bin ich in der Tat ganz anders, weil ich ein Mann bin (und auch ganz glücklich damit bin).
      Und zweites ist das gerade auch der Punkt, um den es mir geht bei meinen Geschichten: Wer sind die Menschen hinter dem schönen Schein? Ihre Geschichten, ihre Sehnsucht, ihre Freuden und Leiden. Wer verbirgt sich hinter der Erscheinung, die Männer zum „gaffen“ bringt… und das Gleiche gilt natürlich auch umgekehrt für Frauen.

      Gefällt 2 Personen

  2. Hallo Beat(e) ,
    ich bin per Zufall hier gelandet … und ziemlich beeindruckt … von deiner Seite , deinen Geschichten und deiner Vielschichtigkeit …
    All diese Fragen … beschäftigen mich … am meisten aber die letzte …
    Es hat mir Spaß gemacht , mich hier durchzulesen … ich komme wieder …
    Lieben Gruß
    Jule

    Gefällt mir

    1. Herzlichen Dank für Dein Feedback! Schön dass Dir meine Geschichten gefallen!
      Ich bin selber immer erstaunt über die Vielschichtigkeit der menschlichen Existenz, wobei ich mir immer mehr bewusst werde, wie wenig ich letztlich davon weiss. Aber es ist ein stets neues Entdecken 🙂

      Gefällt mir

  3. Jetzt hast Du mich abgeholt. Danke werde mal weiter in Deinen Gedanken stöbern. Und ja bei der Sch…Angst vor Ausländern, bin ich kurzfristig eingefroren. Die vielen Hochglanzbilder die mir beim bisherigen Durchblättern entgegen schauen, ziehen mich nicht magisch an. Aber vielleicht sollen sie das ja auch nicht. ,-)

    Gefällt mir

    1. Das ist gerade das, was mich bei meinem Schreiben reizt: die Wirklichkeit hinter der Hochglanzerscheinung; der Mensch mit seinen Gefühlen, Ängsten und Verletzungen jenseits seiner Selbstdarstellung, oder eben die Spannung zwischen Sein und Schein, die die Menschen des digitalen Selfie-Zeitalters vielleicht mehr denn je auszeichnet.

      Gefällt 1 Person

    1. Danke, das freut mich sehr! Das ist ja auch das Schöne an Literatur im Vergleich zum Film: meine eigene Fantasie wird angeregt.
      Im konkreten Leben besteht die Herausforderung aber oft gerade darin, den sichtbaren Menschen erst einmal so anzunehmen, wie er sich präsentiert, und sich gleichzeitig seiner Realität mit ihren Schönheiten und ihren Abgründen so vorurteilsfrei wie möglich zu stellen. Daher lebt mein Schreiben für mich eben von der Spannung zwischen Bild und Erzählung.

      Gefällt 1 Person

  4. Eine wahnsinnig gut geschriebene Einleitung, zu einer Seite oder eben zu einer Person, die wie ich glaube (man verzeihe mir meine Anmaßung), mindest genauso vielschichtig ist, wie sie schreibt!

    Danke, für diesen wunderbaren Einblick in die Vielschichtigkeit der menschlichen Seele!

    Gefällt 1 Person

  5. Ich denke, dass ich so eine interessante und irgendwie „andere“ Seite, was nicht negativ gemeint sein soll, noch nie hier in dieser Blogger-Welt gefunden bzw gesehen habe. Deine Fragen regen mich sehr zum Nachdenken an und ich habe sofort Lust, mehr über dich und deine Kurzgeschichten zu erfahren! Werde nun öfter hier vorbeischauen! 🙂

    Mit den liebsten Grüßen
    Celine

    Gefällt 1 Person

    1. Freut mich, liebe Celine! Willkommen auf meiner Seite!
      So ein richtiger Blogger bin ich wohl nicht. Dafür sind die Pausen zu lang, bis mal wieder eine Kurzgeschichte Form angenommen hat. Aber ich bin dankbar für die Anregungen der Blogger-Welt und freue mich, wenn der eine oder die andere auch mal bei einer meiner Geschichten innehält.
      Viel Freude beim Entdecken!
      Herzlich
      Beat

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s